Investition in Arbeitsmittel

Die Sommerzeit ist ja bekanntlich die Zeit, um sich auf die neue Saison vorzubereiten und sich nach neuen Arbeitsgeräten und -mittel umzuschauen. Doch das Jahr 2020, das “Corona-Jahr”, war dann doch etwas besonderes. Nicht nur ich, sondern viele andere hatten wegen der Umstände wohl den gedanken, sich neue Sachen zu besorgen. Und viele Hersteller hatten Mühe den Bedarf zu decken. So brauchte man Geduld um bei seinen Stammhändler das eine oder andere zu bekommen. In den letzten Monaten habe ich dabei vorallem in im Bereich Farben, technisches Equipment und in meine Arbeitsplätze investiert.

Ursprünglich wollte ich vieles, PC – Farben – Werkzeug usw., auf einem Tisch haben (linkes Bild)und in einem anderen Bereich alles, was für die Modellbahnanlage wichtig ist, Programiergleis, Steuerung, Lokwerkstatt (rechtes Bild). Im Laufe der letzten Monate hat sich meine Werkstatt immer mehr vervollständigt und meine Planung war bereit über den haufen geworfen zu werden.

Nachdem meine Revell-Farben “uralt” sind und teilweise nicht reaktivierbar waren, habe ich nach einer Alternative gesucht. Dabei bin ich bei Vallejo vorerst hängen geblieben. Für mich war wichtig, dass die Farben auf Wasserbasis sind, damit sich die Geruchsbelästigungen auf ein Minimum beschränken. Nach etwas Recherche und Preise vergleichen bin ich eben bei der spanischen Firma Vallejo hängen geblieben. Ich bin gespannt, welche Erfahrungen ich damit sammeln werde.
Damit die Farben auch verarbeitet werden können, habe ich mir zum üben und testen eine Airbrush-Pistole und einen Kompressor zugelegt.

Nun heißt es Zeit zu finden, um sich in Ruhe in die Materie einzuarbeiten und alles auszuprobieren. Und dazu habe ich mir einen extra Malplatz einigerichtet.

One comment

  1. Pingback: Neues Arbeitsmaterial – Meinhobbykeller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top