Über mich

Es mussten über 50 Jahre vergehen bis ich Nägel mit Köpf mache.


Seit der Kindheit hatte ich Kontakt zur Eisenbahn, egal ob 1:1, 1:120 oder 1:160. Doch wie es so ist, kommen unendlich viele Dinge dazwischen und das Thema Modelleisenbahn rückte immer wieder in den Hintergrund.
Nach einer schweren Erkrankung vor zwei Jahren (2016) versuche ich mir meine Träume zu erfüllen, frei nach den Worten von Gandalf, dem Grauen aus dem Film “Herr der Ringe”:

Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden. Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist.

Meinen ersten Wunsche habe ich mir letztes Jahr erfüllt, die Dauerkarte meines Lieblingsvereins VfB Stuttgart. Ein weiterer langer Wunsch war eine Spiegelreflexkamera, den ich mir zum 50. erfüllte.

Neue Canon und alte Finepix Kamera

Diese Kamera begleitet mich auf Wanderungen, Ausflügen, Fototouren und im Alltag. Viele Fotos und Berichte findet ihr auf www.familiekunath.de oder www.bildervonunterwegs.de

Und ab Mitte 2018 möchte ich mein größtes Wunschprojekt in Angriff.

Meine Modelleisenbahn

Und genau hier kommt dieser Blog ins Spiel.
Meine Motivationshilfe und Tagebuch.

Back to Top