Erster Gleisplan – Theorie und Praxis

Im letzten Beitrag hatte ich ja schon im geschrieben, wie und was ich so im groben möchte. Nun war es Zeit, den für mich “perfekten” Gleisplan zu finden.
Ich hatte mir zwei Endbahnhöfe einer Nebenbahnstrecke vor langer Zeit zusammengesucht. Siehe Bild im Beitrag “Neuausrichtung 2019” . Nun ging es darum, welchen Endbahnhof ich umsetzen möchte und kann.

Vorab die finale Fläche, die mir zu Verfügung steht. Zumindest denke ich es so und der Rest der Familie ist damit einverstanden.

Auf dem “oberen” langen Schenkel soll der Endbahnhof “Eselbrunnen” sein Platz finden. Auf der rechten Seite ist ein kleines Industriegebiet und etwas Strecke angedacht. Soweit so gut. Das Problem ist die dabei die Dachschräge am langen Schenkel. Hier galt es die die Lage der vorhandenen Gebäude zu finden und dann den “Urgleisplan” zu spiegeln und zu drehen, dass es passt.

Gleisplan Eselbrunnen Version 1

Mein erste Gleisplan sah vor, dass links das Empfangsgebäude ist. Rechts davon eine Ladestraße mit Rampe, Lagerschuppen und Lagerhaus. An den unteren Rand irgendwas kleines (Kohlenhändler, Schrottplatz oder Signalmeisterei). Rechts in der Rundung ein Lokschuppen für meine BR 312. Das untere Gleis geht zu einem noch nicht näher definierten größeren Industriepark (Brauerrei, Holzverarbeitend …) auf den kurzen rechten Schenkel. Aber wie es so immer ist, ein auf dem PC geplanter Gleisverlauf ist nur gut, wenn es in der Praxis auf der Platte gut aussieht.

In den Bilder sieht jeder, dass Lagerhaus und die geplante Ladestraße an der Dachschräge kann ich so nicht realisieren. Auch die beiden Gleise an der Vorderkante sehen eher “Bescheiden” aus, irgendiwe displaziert und nicht harmonisch. Ich muss den hinteren Teil nach vorne bringen und hinten etwas “uninteressantes” hinplazieren. Vielleicht lege ich den ganzen Bahnhof in eine leichte Kurve. Also wieder ran den Computer und die Planungssoftware “SCARM” ( mehr Informationen zur Software) angeschmissen.

One comment

  1. Pingback: Finale Gleisplan „Eselbrunnen“ – Meinhobbykeller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top